Gemeinde H�ffenhardt

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde Hüffenhardt

Der Neckar-Odenwald-Kreis beteiligt sich an dem Ernteprojekt "Gelbes Band"

Neckar-Odenwald-Kreis. An und unter Obstbäumen verderben jährlich Unmengen an Obst, da es nicht geerntet wird. Hier setzt die Aktion „Gelbes Band“ an und möchte Abhilfe schaffen, um der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken. Denn oftmals gibt es Personen, die die Früchte der Obstbäume gerne essen und verwerten würden, sich aber unsicher sind, ob die betreffenden Bäume von ihnen abgeerntet werden dürfen.
 
Das Gelbe Band sorgt für Klarheit, denn markierte Bäume zeigen eindeutig an: Hier darf jeder in haushaltsüblichen Mengen für den eigenen Verbrauch ernten. Sind die Bäume nicht gekennzeichnet, bedeutet das: Hier darf nur der Besitzer ernten. Damit ist es für Interessierte und Obstbaumbesitzer ganz klar, welches Obst öffentlich zur Verfügung steht. Dann steht dem Genuss bzw. der Verwertung der Früchte von den Streuobstwiesen im Landkreis nichts mehr entgegen.
 
Die Aktion startet zur Kirschernte im Juli und setzt sich bis zum Ende der Apfelernte im Oktober fort. „Wir freuen uns, dass wir 2021 zum ersten Mal diese Aktion im Neckar-Odenwald-Kreis durchführen können und sich die Gemeinden an der Umsetzung engagiert beteiligen,“ so Landrat Dr. Achim Brötel. „Mit dieser Aktion setzen wir ein klares Zeichen für den Erhalt unseres Landschaftsbildes und gegen die Lebensmittelverschwendung. Rund elf Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle fallen jährlich an. Über die Hälfte sind dabei vermeidbar. Dazu zählt auch das Obst, das nicht geerntet und verwertet wird. Mit dem Gelben Band leisten wir nun einen Beitrag, den Verderb von Streuobst deutlich zu reduzieren“, so Brötel weiter.
 
An der Aktion interessierte Obstbaumbesitzer erhalten die jeweils benötigte Anzahl Gelber Bänder bei ihren Gemeindeverwaltungen. Für die Organisation der Aktion „Gelbes Band“ im Neckar-Odenwald-Kreis ist der Fachdienst Landwirtschaft verantwortlich. Bernhard Heim, Leiter des Fachdienstes, erläutert: „Streuobstwiesen bleiben uns in Zukunft nur erhalten, wenn sie gepflegt und genutzt werden. Oftmals wird das Obst für leckere Kuchen, Obstsäfte oder auch für feine Spirituosen verwendet. Aber immer wieder kommt es vor, dass Bäume nicht abgeerntet werden, wenn beispielsweise die Obsternte in einem Jahr besonders groß ausfällt oder Eigentümer keine Zeit haben. Hier schafft das Gelbe Band nun einen guten Ausgleich. Also: Bitte mitmachen!“, so Heim.

Pressemitteilung: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

 

Wer Obstbäume oder -sträucher besitzt und bei dem Ernteprojekt teilnehmen möchte, kann sich im Rathaus Hüffenhardt bei Frau Harnisch (Tel. 06268/920515, E-Mail: Tamara.Harnisch(@)Hueffenhardt.de) melden. Die Gelben Bänder werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.